Project Description

Startseite   〉   Sportplatzausstattung   〉   Fußballtore   〉   Kippsicherungen – Nachrüstgewicht „Big“


Kippsicherungen – Nachrüstgewicht „Big“

  • Gewicht 125 kg
  • Große, ausgeschäumten Rädern
  • An allen Bodenrahmen nachrüstbar 
  • Inklusive Betongewichte ab Werk

Downloads

Produktblatt
Ausschreibungstext
Einbauzeichnung
DWG-Datei

Sicherheit geht vor!

Tore müssen als eigenes Konstrukt, kippsicher ausgeführt sein – dies schreiben DIN und GUV (Gemeinde-Unfall-Verbände) vor.

Da Auflegegewichte nicht dauerhaft am Tor angebracht sind, bekommen diese seit Januar 2018 kein TÜV-Zertifikat mehr. Die Torgewichte Typ „Small“ und „Big“ können für jeden Bodenrahmen gefertigt werden. 

Wir empfehlen daher unser mobiles, aber kippsicheres „All-in-one“-Fußballtor . Denn um die Kippsicherheit zu gewährleisten, sind diese Tore ab Werk, mit Stahl befüllt.

„All-in-One“-Fußballtore, sind  TÜV zertifiziert nach DIN 749.

Passendes Gegengewicht ermitteln:

Schritt 1:
Nehmen Sie bitte das innere Maß des Torrahmens.

Schritt 2:
Setzen Sie an der Hinterkante des Torpfostens an und messen bis zum Netzbügel, um die untere Auslage des Tors.
(Farblich in der Grafik gekennzeichnet)

Schritt 3:
Messen Sie die Höhe und Breite des Bodenrahmens. Diese Details sind wichtig, um für Sie, das passende Torgewicht ermitteln zu können.
Der Bodenrahmen kann sowohl rund, oval als auch rechteckig sein.

Benötigtes Gewicht nach DIN EN 748:

  • Trainingstor (7,32 x 2,44 m) mit 2,00 m Auslage = 100 kg
  • Trainingstor (7,32 x 2,44 m) mit 1,50 m Auslage = 170 kg
  • Jugendtor (5,00 x 2,00 m) mit 2,00 m Auslage = 100 kg
  • Jugendtor (5,00 x 2,00 m) mit 1,50 m Auslage = 125 kg
  • Jugendtor (5,00 x 2,00 m) mit 1,00 m Auslage = 200 kg