Parkour

Parkouranlagen als Trainingsanlage für Traceure sowie zur Förderung des Nachwuchses im jungen Alter sind gemacht für eine moderne Bewegungsform. Mit etwas Übung bewegen sich Parkourläufer elegant und effizient durch die einzelnen Parkourelemente und Geübte scheinen die physikalischen Gesetze zu bezwingen.

Fitness & Konzentration

Diese aus Frankreich stammende Art der Fortbewegung im urbanen Raum ohne technische Hilfsmittel eröffnet die Möglichkeit mit Dynamik und Spaß den Körper zu trainieren.

Auf den x-move Parkouranlagen lernen Anfänger dieser Sportart in sicherem Umfeld optimal diese faszinierenden Bewegungsabläufe mit immer wiederkehrenden Übungen.

x-move gewährleistet höchstmögliche Sicherheit durch ihr Engagement beim Aufbau der europäischen Norm für Parkour-Equipment.

Das Themenfeld Parkour und das Bauen von Parkouranlagen nimmt bei x-move einen besonderen Stellenwert ein. Hier kann x-move zurückgreifen auf sein Parkour-Kompetenzteam „Pro-Elan“. Gemeinsam unterstützen sie die Szene mit der nutzergerechten Planung und Umsetzung neuer Anlagen und entwickeln Designs, Konzepte und Materialität dabei stetig weiter.

Jede Parkouranlage ist ein Unikat, das aus bewährten Baukörpern und projektbezogenen neu entwickelten Elementen besteht.

Unabhängig von allen Entwicklungen bleibt ein Anspruch konstant erhalten:
Eine von x-move errichtete Parkouranlage bietet immer eine Plattform, auf der nicht nur fortgeschrittene Läufer kreativ trainieren und ihre Leistungsgrenzen erfahren können, sondern auch Anfänger jederzeit ein sicheres Umfeld vorfinden, in dem sie elementare Bewegungsarten erlernen können.

Wir schaffen soziale Treffpunkte
Ein differenziertes Selbstbewusstsein und die Fähigkeit zum Dialog führen zur Verbesserung der Selbstorganisation und steigern die soziale Kompetenz.

Parkour nimmt einen zunehmend hohen Stellenwert bei jungen Leuten ein und wird immer häufiger Träger für Werbebotschaften.
In der Jugendförderung hat man erkannt, dass Parkour ein wichtiges Instrument sein kann, um Jugendliche zu erreichen. Mit sportlichem Erfolg die Gemeinschaft spüren.

Das Potential einer Parkouranlage
Für kommunale Verwaltungen bietet sich eine neuartige Möglichkeit, mit ihrer Jugendszene in den Dialog zu treten. Durch den Bau von Parkouranlagen wird den Jugendlichen nicht nur eine Plattform zur Ausübung ihres Sports, sondern auch ein altersgerechter Treffpunkt zur Verfügung gestellt. Insbesondere für ältere Kinder, die bereits dem Bewegungsangebot von Spielplätzen entwachsen sind, bieten Parkouranlagen einen sicheren Raum, in dem sie sich frei und kreativ sportlich betätigen können.

Parkour & Natur widersprechen sich nicht

Auch kleinere Kommunen können Ihrer Jugend im Ort Möglichkeiten bieten, sich in ihrer Heimatgemeinde wohl zu fühlen und nicht in die Stadt flüchten zu müssen, um als cool zu gelten.

Termin vereinbaren

Wir sind für Sie telefonisch, per Mail oder auch persönlich da. Vereinbaren Sie mit uns Ihren persönlichen Beratungstermin, damit wir bestmöglich auf Ihre Anforderungen eingehen können.

Termin vereinbaren

Rückruf-Service




Downloads